Ein Kult-Pro­gramm für Kino­fans und Musik­freun­de prä­sen­tie­ren Mr. Trai­ler“, Frank Hoff­mann und das inno­va­ti­ve Klas­sik-Quar­tett Ensem­ble Wild:

Die schöns­ten Aus­schnit­te aus Film­klas­si­kern wie Gold­rausch“, Cine­ma Para­di­so, Der Pate“ und Der Duft der Frau­en“ u.v.a, beglei­tet von live gespiel­ter Musik und umrahmt von Frank Hoff­manns kun­di­gen Kom­men­ta­ren und unter­halt­sa­men Anekdoten.

Der Abend umspannt 7 Jahr­zehn­te Film­ge­schich­te und prä­sen­tiert Sze­nen aus Fil­men von Char­lie Chap­lin, Walt Dis­ney, Stan­ley Kubrick, Fran­cis Ford Cop­po­la und Ste­ven Spiel­berg. Die dazu gehö­ri­ge Film­mu­sik von Brahms, Gar­del, Grieg, Mas­ca­gni, Mor­rico­ne, Schosta­ko­witsch, Strauß und Wil­liams spielt das Ensem­ble Wild in eigens geschrie­be­nen Quartett-Arrangements.

Das seit 2003 bestehen­de Quar­tett Ensem­ble Wild hat sich vor­ge­nom­men, die gro­ße Tra­di­ti­on der Wie­ner Salon­mu­sik mit Lie­be zu ent­stau­ben, mit Ambi­ti­on zu erneu­ern und mit Freu­de zu spie­len. Lust und Neu­gier­de auf neue musi­ka­li­sche Ent­de­ckun­gen und Freu­de am Durch­bre­chen von Musik­tra­di­tio­nen haben das Reper­toire der vier Musi­ke­rin­nen rasch über die Wer­ke der Klas­sik hin­aus­wach­sen las­sen. Heu­te bie­tet das Ensem­ble Wild ein viel­schich­ti­ges, kei­nem Gen­re ver­pflich­te­tes glo­ba­les Musik-Kalei­do­skop, in dem sich neben Auf­trags­wer­ken von jun­gen öster­rei­chi­schen Kom­po­nis­ten Quar­tett-Arran­ge­ments und auf­re­gend neu arran­gier­ten Jazz­klas­si­kern auch sehr viel Film­mu­sik fin­det. Die Arran­ge­ments soll­ten zei­gen, dass auch Kleinst­be­set­zun­gen eine Vor­stel­lung des ori­gi­na­len Orches­ter­klangs ver­mit­teln können.

Hohe Qua­li­tät, tech­ni­scher Anspruch und Hör­bar­keit schlie­ßen ein­an­der ganz und gar nicht aus“ fei­er­te die Pres­se das Ensemble.

Was das Ensem­ble außer­dem von klas­si­schen Quar­tet­ten unterscheidet:

Jedes Kon­zert wird mode­riert – in die­sem Fall von Burg­schau­spie­ler Frank Hoff­mann.

________________________

GAS­TRO­NO­MIE:

Bei allen Vor­stel­lun­gen im Vin­do­bo­na haben Sie die Mög­lich­keit sich auch kuli­na­risch ver­wöh­nen zu las­sen! Wäh­len Sie vor der Ver­an­stal­tung oder in der 30-minü­ti­gen Pau­se aus unse­rem umfas­sen­den Geträn­ke­an­ge­bot und aus unse­rer Thea­ter-Spei­se­kar­te. Um Sie vor der Ver­an­stal­tung best­mög­lich betreu­en zu kön­nen, soll­ten spä­tes­ten 20 Minu­ten vor Vor­stel­lungs­be­ginn die letz­ten Bestel­lun­gen auf­ge­ge­ben wer­den. Für die Pau­se haben Sie auch die Mög­lich­keit im Vor­aus zu bestel­len. Wir wün­schen einen kuli­na­risch-genuss­vol­len Abend mit unver­gess­li­chen Show­mo­men­ten!

PREIS­KA­TE­GO­RIEN:

KAT1: Pre­mi­um-Tische. Hier sit­zen Sie als Paar oder als geschlos­se­ne Grup­pe mit bis zu vier Per­so­nen an einem eige­nen Tisch im vor­de­ren Bereich des Saals, in der ers­ten Rei­he des obe­ren Bereichs oder in einer Loge.
KAT2: Grö­ße­re Gemein­schafts­ti­sche im unte­ren Bereich des Saals.
KAT3: Grö­ße­re Gemein­schafts­ti­sche im obe­ren Bereich des Saals.
KAT4: 2‑er Tische im hin­te­ren Bereich des Saals.

Heute ist Samstag, der 23. Oktober 2021

Theater Spielplan

  1. Oktober
    Simonischek Kopmajer
  2. VOLL DSCF4104 1740 1742
  3. Brel 1080x1080px
  4. Halloween 1080x1080px41
  5. Halloween 1080x1080px41

Alle Events anzeigen