Ein Kult-Pro­gramm für Kino­fans und Musik­freun­de prä­sen­tie­ren Mr. Trai­ler“, Frank Hoff­mann und das inno­va­ti­ve Klas­sik-Quar­tett Ensem­ble Wild:

Die schöns­ten Aus­schnit­te aus Film­klas­si­kern wie Gold­rausch“, Cine­ma Para­di­so, Der Pate“ und Der Duft der Frau­en“ u.v.a, beglei­tet von live gespiel­ter Musik und umrahmt von Frank Hoff­manns kun­di­gen Kom­men­ta­ren und unter­halt­sa­men Anekdoten.

Der Abend umspannt 7 Jahr­zehn­te Film­ge­schich­te und prä­sen­tiert Sze­nen aus Fil­men von Char­lie Chap­lin, Walt Dis­ney, Stan­ley Kubrick, Fran­cis Ford Cop­po­la und Ste­ven Spiel­berg. Die dazu gehö­ri­ge Film­mu­sik von Brahms, Gar­del, Grieg, Mas­ca­gni, Mor­rico­ne, Schosta­ko­witsch, Strauß und Wil­liams spielt das Ensem­ble Wild in eigens geschrie­be­nen Quartett-Arrangements.

Das seit 2003 bestehen­de Quar­tett Ensem­ble Wild hat sich vor­ge­nom­men, die gro­ße Tra­di­ti­on der Wie­ner Salon­mu­sik mit Lie­be zu ent­stau­ben, mit Ambi­ti­on zu erneu­ern und mit Freu­de zu spie­len. Lust und Neu­gier­de auf neue musi­ka­li­sche Ent­de­ckun­gen und Freu­de am Durch­bre­chen von Musik­tra­di­tio­nen haben das Reper­toire der vier Musi­ke­rin­nen rasch über die Wer­ke der Klas­sik hin­aus­wach­sen las­sen. Heu­te bie­tet das Ensem­ble Wild ein viel­schich­ti­ges, kei­nem Gen­re ver­pflich­te­tes glo­ba­les Musik-Kalei­do­skop, in dem sich neben Auf­trags­wer­ken von jun­gen öster­rei­chi­schen Kom­po­nis­ten Quar­tett-Arran­ge­ments und auf­re­gend neu arran­gier­ten Jazz­klas­si­kern auch sehr viel Film­mu­sik fin­det. Die Arran­ge­ments soll­ten zei­gen, dass auch Kleinst­be­set­zun­gen eine Vor­stel­lung des ori­gi­na­len Orches­ter­klangs ver­mit­teln können.

Hohe Qua­li­tät, tech­ni­scher Anspruch und Hör­bar­keit schlie­ßen ein­an­der ganz und gar nicht aus“ fei­er­te die Pres­se das Ensemble.

Was das Ensem­ble außer­dem von klas­si­schen Quar­tet­ten unterscheidet:

Jedes Kon­zert wird mode­riert – in die­sem Fall von Burg­schau­spie­ler Frank Hoff­mann.

________________________

GAS­TRO­NO­MIE:

Bei allen Vor­stel­lun­gen im Vin­do­bo­na haben Sie die Mög­lich­keit sich auch kuli­na­risch ver­wöh­nen zu las­sen! Wäh­len Sie vor der Ver­an­stal­tung oder in der 30-minü­ti­gen Pau­se aus unse­rem umfas­sen­den Geträn­ke­an­ge­bot und aus unse­rer Thea­ter-Spei­se­kar­te. Um Sie vor der Ver­an­stal­tung best­mög­lich betreu­en zu kön­nen, soll­ten spä­tes­ten 20 Minu­ten vor Vor­stel­lungs­be­ginn die letz­ten Bestel­lun­gen auf­ge­ge­ben wer­den. Für die Pau­se haben Sie auch die Mög­lich­keit im Vor­aus zu bestel­len. Wir wün­schen einen kuli­na­risch-genuss­vol­len Abend mit unver­gess­li­chen Show­mo­men­ten!

PREIS­KA­TE­GO­RIEN:

KAT1: Pre­mi­um-Tische. Hier sit­zen Sie als Paar oder als geschlos­se­ne Grup­pe mit bis zu vier Per­so­nen an einem eige­nen Tisch im vor­de­ren Bereich des Saals, in der ers­ten Rei­he des obe­ren Bereichs oder in einer Loge.
KAT2: Grö­ße­re Gemein­schafts­ti­sche im unte­ren Bereich des Saals.
KAT3: Grö­ße­re Gemein­schafts­ti­sche im obe­ren Bereich des Saals.
KAT4: 2‑er Tische im hin­te­ren Bereich des Saals.

Heute ist Samstag, der 31. Juli 2021

Theater Spielplan

  1. September
    Rhythm of Life Webseite
  2. Rhythm of Life Webseite
  3. Flyer clubcouleur 1 edited
  4. Oesterreich an Witz
  5. Steppan singt Promophoto 3 2

    STEPPAN SINGT

    Mit Andreas Steppan
    Klavier: Bernhard van Ham
    Samstag
    11. September 2021
    Beginn 19:30 Uhr

Alle Events anzeigen